Projekte aus dem Landesverband

Katholischer Friedhof Schwerin

Blick auf den Gedenkstein der 50 französischen Kriegsgefangenen

Gedenkstein französische Kriegsgefangenen Volksbund

Am 13. Mai 1861 wurde der katholische Friedhof zwischen der heutigen Wismarschen Straße und dem Aubach eingeweiht.

Hier wurden die beiden Geistlichen Joseph Brocken (1873) und Joseph Brüx (1935) und die 1929 hochbetagt gestorbene Schauspielerin Luise Eyben, bestattet. Auf diesem Friedhof ruhen auch 50 französische Kriegsgefangene aus den Jahren 1870/ 71; ihnen wurde hier nach Friedensschluss ein Denkmal gesetzt, das 1996 restauriert wurde. Des Weiteren ruht hier ein polnischer Kriegstoter aus dem 2. Weltkrieg.

Einmal im Jahr führt das Landeskommando Schwerin im Herbst einen Pflegeeinsatz auf dieser Kriegsgräberanlage durch.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung